Unternehmerfrauen gefragt beim Sächsischen Gründerinnenpreis 2018

Gründungsklima für Frauen wird besser

Knapp acht Pro­zent aller erwerbs­tä­ti­gen Frau­en in Sach­sen sind selbst­stän­dig. Zum Ver­gleich: Bei Män­nern beträgt die Quo­te 13 Pro­zent. Damit liegt Sach­sen leicht über dem bun­des­wei­ten Durch­schnitt, aber die Zah­len zei­gen, dass es hier noch Luft nach oben gibt. Denn sicher­lich gibt es vie­le Frau­en, die gute Geschäfts­ide­en haben, aber den Schritt in die Selbst­stän­dig­keit aus unter­schied­li­chen Grün­den scheuen.

Um die Unsi­cher­hei­ten auf dem Weg in die Selbst­stän­dig­keit zu besei­ti­gen und das Grün­dungs­kli­ma aktiv zu ver­bes­sern, gibt es in Sach­sen zahl­rei­che Grün­dungs­in­itia­ti­ven und Ansprech­part­ner. Auch die FREIE WIRT­SCHAFTS­FÖR­DE­RUNG hat 2015 ein Netz­werk beson­ders für Unter­neh­me­rin­nen initi­iert: das Frau­en­netz­werk Leip­zig Nord. Beson­ders haben wir uns auch gefreut, beim Unter­neh­mer­stamm­tisch die bei­den Grün­de­rin­nen von tex—lock mit ihrem inspi­rie­ren­den Vor­trag über ihr Start­Up begrü­ßen zu dürfen.

Insgesamt 6.000 Euro für Gründerinnen in Sachsen

Bis Ende Okto­ber 2017 kön­nen sich Jung­un­ter­neh­me­rin­nen noch für den Säch­si­schen Grün­de­rin­nen­preis bewer­ben. Der ist eine Aus­zeich­nung für erfolg­rei­che säch­si­sche Unter­neh­me­rin­nen, die ein jun­ges klei­nes oder mit­tel­stän­di­sches Unter­neh­men füh­ren. Ziel des jähr­lich ver­ge­be­nen Prei­ses ist es, die Exis­tenz­grün­dung von Frau­en in der Öffent­lich­keit sicht­bar zu machen und ein grün­de­rin­nen­freund­li­ches Kli­ma in Sach­sen zu schaffen.

Er soll Frau­en ermu­ti­gen, in bestimm­ten Lebens­si­tua­tio­nen über eine Exis­tenz­grün­dung nach­zu­den­ken und opti­mis­tisch den Weg in die Selbst­stän­dig­keit zu gehen. Eine elf­köp­fi­ge Jury bestehend aus sechs Frau­en und fünf Män­nern ent­schei­det über die Bewer­bun­gen nach ver­schie­de­nen Kri­te­ri­en wie Visi­on und Unter­neh­mens­bild, Stär­ken und Schwä­chen, Inno­va­ti­ons­grad, Mar­ke­ting­kon­zep­ti­on oder Ver­ein­bar­keit von Fami­lie und Beruf. Der Preis ist ins­ge­samt mit 6.000 Euro dotiert.

Bewerbung für Gründerinnenpreis – Coaching und Beratung

Inter­es­sier­te Grün­de­rin­nen kön­nen sich hier für den Grün­de­rin­nen­preis bewer­ben. Sie sind mit ihrem Unter­neh­men oder Ihrer Geschäfts­idee noch nicht so weit, oder brau­chen Unter­stüt­zung in Sachen Busi­ness­plan, Mar­ke­ting und Co.? Sie suchen Kon­takt zu ande­ren weib­li­chen Unter­neh­me­rin­nen, um sich aus­zu­tau­schen? Scheu­en Sie sich nicht, und zu kon­tak­tie­ren.

Schlagworte: ,

Von Moritz Schefers

Moritz Schefers ist Kommunikations-wissenschaftler und Medienstratege. Themenschwerpunkte hier im Blog: Marketing und Kommunikation.