Finanzierung von Sozialunternehmen beim Leipzig Impact Finance Day
Das Social Impact Lab fördert Sozialunternehmen. Foto: 28. Unternehmerstammtisch Leipziger Westen

Finanzierung von Sozialunternehmen beim Leipzig Impact Finance Day

Wenn anstelle von Gewinnmaximierung der Nutzen für die Gesellschaft im Vordergrund steht, spricht man von einem Sozialunternehmen - oder Social Entrepreneurship. Die Zahl der Gründer und Unternehmer in diesem Bereich ist in den letzten Jahren stetig gestiegen. Auch, weil für immer mehr Menschen der Sinn ihrer Arbeit im Mittelpunkt steht. Auch Sozialunternehmer sind häufig für die Gründung auf fremdes Startkapital angewiesen. Dass neben der wirtschaftlichen Tragfähigkeit ein soziales Ziel im Zentrum der Geschäftsidee steht, ändert auch die Rahmenbedingungen für Geldgeber wie Banken, Investoren oder Crowd-Funder. Leipzig Impact Finance Day bringt Gründer und Investoren…Mehr lesen
„Mein gutes Beispiel“: Auszeichnung für sozial engagierte Unternehmen
Die Preisträger des Wettbewerbs 2016. Bild: Sebastian Pfütze

„Mein gutes Beispiel“: Auszeichnung für sozial engagierte Unternehmen

Viele Unternehmen leisten neben ihrem geschäftlichen Alltag einen Dienst für die Gesellschaft. Für ihr Engagement gibt es verschiedene Gründe: Sie tragen Verantwortung, weil sie es als Unternehmer gewohnt sind, weil sie Sinn stiften möchten und sicher auch, weil es der Reputation des Unternehmens hilft. Ganz gleich wieso, wir profitieren alle von den kleinen und großen Leistungen, die zum Großteil unbemerkt geschehen. Auch das bedeutet für uns wirtschaftsnahe Stadtentwicklung, als Unternehmen über den wirtschaftlichen Tellerrand hinauszublicken. 5 Preise für nachhaltiges soziales Engagement Der Wettbewerb "Mein gutes Beispiel" trägt dazu bei, diese sichtbar zu machen. Unternehmen, die sich innerhalb des…Mehr lesen
34. Unternehmerstammtisch Leipziger Westen im Hostel & Garten Eden
Sandra (TiMMi.io), Juliane, Thea, Eva & Gabriela (Hostel & Garten Eden), Frank (v.l.n.r.)

34. Unternehmerstammtisch Leipziger Westen im Hostel & Garten Eden

Das Hostel & Garten Eden mit seiner frisch gezimmerten Sommerterrasse war der ideale Ort für den Juni-Stammtisch. Bei bestem Gartenwetter sprach Mitbegründerin Gabriela Jonas über die Entstehung der Lindenauer "Kunstherberge", wo jedes Zimmer ein Kunstwerk ist. Einer eher kurz ausgefallenen Planungsphase von der Idee über den Businessplan bis zum Startschuss folgten Crowdfunding-Aktion und Selbstausbau des ehemaligen Lehrlingswohnheims in Zwischennutzung. Sowohl der Spaß und die Leidenschaft der vier geschäftsführenden Freundinnen an und für Ihre Idee, als auch der anschließende Rundgang durch die Räumlichkeiten machten klar, wieso sich das Werben um einen Bankkredit hier als weniger schwierig herausstellte. Durch Ihr Kunstinteresse, eine…Mehr lesen
Fedor bleibt! Crowdfunding für Unternehmensnachfolge

Fedor bleibt! Crowdfunding für Unternehmensnachfolge

Ladenlokale mit langer Familientradition sind in den gleichgemachten Stadtbildern von heute eher rar. Riesen des Einzelhandel ächzen unter Umsatzrückgang, das alte Konzept Kaufhaus wird von Investor zu Investor weitergereicht. Eisenwaren für jeden gibt es im Baumarkt des Vertrauens, Spezialteile sind online bestellt und am nächsten Tag im Briefkasten. Crowdfunding als Start-Finanzierung Da sind Geschäfte wie die 111 Jahre alte Fedor Gross Eisenhandlung in Lindenau eine schöne Abwechslung für kurze Wege. Das Ehepaar Frank führt den Laden gemeinsam, die beiden geben das Geschäft jedoch in diesem Jahr aus Altersgründen auf. Damit der Laden doch nicht schließen muss, haben fünf Freunde von Fedor…Mehr lesen
Deutscher Nachhaltigkeitspreis
Bildquelle & (c) Dariusz Misztal, 2014

Deutscher Nachhaltigkeitspreis

Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis zeichnet Unternehmen aus, die mit ihren Produkten und Dienstleistungen besonders erfolgreich ökologischen und sozialen Herausforderungen begegnen und damit Nachhaltigkeit als wirtschaftliche Chance nutzen. Auch 2015 wird die Auszeichnung in drei Größenklassen vergeben; Sonderpreise prämieren die nachhaltigste Marke und besondere Orientierung auf Ressourceneffizienz. Gesucht werden „Deutschlands nachhaltigste Unternehmen“; KMU, mittelgroß und groß. Die Teilnahmegebühr liegt zwischen 150,00 € bis 750,00 € zzgl. MwSt. je nach Unternehmensgröße. Die Preisverleihung findet am 27.11.2015 in Düsseldorf statt. Der Wettbewerb findet auch in diesem Jahr in zwei Stufen statt. Die Stufe 1 erhebt das Nachhaltigkeitsprofil aller Bewerber im…Mehr lesen