Fit für den Wettbewerb?

Betrieb­li­ches Gesund­heits­ma­nage­ment ist heut­zu­ta­ge nicht mehr weg­zu­den­ken. Sie sind in aller Mun­de – der demo­gra­phi­sche Wan­del und sei­ne Fol­gen. Die Bevöl­ke­rung und damit auch die Arbeit­neh­mer wer­den immer älter ‐ neue Arbeits­kräf­te kom­men nicht nach, regio­na­le Fach­kräf­te sind nicht in Sicht. Die phy­si­schen Anfor­de­run­gen wer­den durch den immer schnel­le­ren Wech­sel der Rah­men­be­din­gun­gen und die wach­sen­den Ansprü­che an kom­ple­xem Wis­sen, Fähig­kei­ten und Kennt­nis­sen im Arbeits­le­ben grö­ßer. Neben Erkran­kun­gen des Bewe­gungs­ap­pa­rats steigt die Krank­heits­häu­fig­keit der psy­chi­schen Erkran­kun­gen. Nicht sel­ten zei­gen sich viel­schich­ti­ge, chronisch‐degenerative Krank­heits­bil­der. Stei­gen­de Kos­ten für den Arbeit­ge­ber durch hohen Kran­ken­stand ist kei­ne Aus­nah­me mehr und gilt als Zei­chen unse­rer Zeit.

Die Lösung ist den Mehr­wert in der altern­den Beleg­schaft zu sehen, die Mit­ar­bei­ter in ihrer Gesund­erhal­tung zu för­dern sowie gesund­heit­li­che Poten­tia­le und Res­sour­cen mit gesund­heits­för­dern­den Maß­nah­men zu stär­ken. Und die­ser Ein­satz lohnt sich! Jeder ein­ge­setz­te Euro erzielt nach aktu­el­len Erkennt­nis­sen einen „Return on Invest­ment“ zwi­schen 1 zu 4 und 1 zu 8. Betrieb­li­ches Gesund­heits­ma­nage­ment rech­net sich also.

Mit der Ein­füh­rung eines ganz­heit­li­chen Betrieb­li­chen Gesund­heits­ma­nage­ments kann vie­les erreicht wer­den. Neben der Erhö­hung der Moti­va­ti­on und Zufrie­den­heit steht die För­de­rung der Gesund­heit und Leis­tungs­fä­hig­keit der Mit­ar­bei­ter im Vor­der­grund. Die Schaf­fung von gesun­den Arbeits­be­din­gun­gen und die Ver­bes­se­rung des Betriebs­kli­mas füh­ren nicht nur zur Sen­kung des Kran­ken­stan­des, der Leistungsfähigkeits‐ und Gesund­heits­er­hal­tung bis zur Ren­te. Sie erhö­hen zudem die Attrak­ti­vi­tät und das Image des Betrie­bes. Ein attrak­ti­ver Arbeit­ge­ber zu sein, ist für die Gewin­nung poten­ti­el­ler Fach‐ und Nach­wuchs­kräf­te ein ent­schei­den­der Wett­be­werbs­vor­sprung.

Mit unse­ren Busi­ness­Fit Pro­gram­men sen­ken Sie Fehl­zei­ten, stei­gern die Pro­duk­ti­vi­tät und sor­gen für zufrie­de­ne Mit­ar­bei­ter. Wie­so das funk­tio­niert? Weil wir mit sport­wis­sen­schaft­li­chen Stan­dards und Unter­neh­mer­geist die Lösun­gen mit Ihnen erar­bei­ten, die Ihrer Fir­ma hel­fen. Als zer­ti­fi­zier­te Trai­ner und Bera­ter bie­ten wir Ihnen die gesam­te Band­brei­te der ganz­heit­li­chen Unter­neh­mens­ent­wick­lung. Wir ana­ly­sie­ren, trai­nie­ren und eva­lu­ie­ren spe­zi­ell die Unter­neh­mens­fit­ness. Wir brin­gen Sie in Bewe­gung durch För­dern und For­dern. Die sport­wis­sen­schaft­li­che Betreu­ung geschieht durch unse­re qua­li­fi­zier­ten Part­ner im Bereich Unter­neh­mens­fit­ness.

Gesund­heit im Betrieb ist kein Geschenk an die Mit­ar­bei­ter son­dern Auf­ga­be des Manage­ments. Wer Fach­kräf­te sucht, muss sich schon heu­te im Recrui­t­ing einem Wett­be­werb stel­len. Hier punk­ten Sie mit BGM und wir ste­hen Ihnen dabei zur Sei­te. Wel­che Grund­vorraus­set­zun­gen sind zu erfül­len? Wie brin­gen Sie eine Steue­rungs­grup­pe auf den Weg? Wie kön­nen Erfol­ge gemes­sen wer­den? Wel­che Zeit­ho­ri­zon­te sind ein­zu­pla­nen? Auf die­se und vie­le wei­te­re Fra­gen haben wir eine Ant­wort.

Unser BGM-Fly­er

BGM für Füh­rungs­kräf­te: Gesun­des Füh­ren

Zie­le des BGM

Sport­wis­sen­schaft­li­che Pro­gram­me

  • Ergo­no­mie
  • Sport­the­ra­pie
  • Reha­bi­li­ta­ti­ons­sport
  • Rücken­schu­le
  • Herz­sport
  • Was­ser­gym­nas­tik
  • Kraft­trai­ning
  • Fit­ness
  • Kin­der­sport

Bera­tung & Coa­ching

  • Team- und Füh­rungs­coa­ching
  • Prä­ven­ti­ons­an­ge­bo­te, bspw. Stress- und Bur­n­out­prä­ven­ti­on
  • Betrieb­li­ches Ein­glie­de­rungs­ma­nage­ment (BEM)
  • Feed­back­ge­sprä­che
  • Ernäh­rungs­be­ra­tung
  • Ent­span­nungs­ver­fah­ren
  • Sport­psy­cho­lo­gi­sche Dia­gnos­tik
  • Qua­li­täts­ma­nage­ment
  • „HIRN­WELL­NESS“ Trai­ning für Geist & Hirn

Fit für den Wett­be­werb!