Möckern in Aktion: Befragung zum Bürgerbeteiligungsverfahren abgeschlossen Präsentation der Ergebnisse der Bürgerbefragung vor einer Schulklasse.

In Leip­zigs Stadt­teil Möckern läuft seit Sep­tem­ber 2016 das Pro­jekt „Möckern in Akti­on“ im Auf­trag des Amtes für Stadt­er­neue­rung und Woh­nungs­bau­för­de­rung der Stadt Leip­zig. Mit einem nied­rig­schwel­li­gen Netz­werk­an­satz reagie­ren wir als Pro­jekt­trä­ger auf die für das För­der­ge­biet iden­ti­fi­zier­te sozia­le Schief­la­ge. Im Ein­zel­nen heißt das zunächst, die sta­tis­ti­sch ermit­tel­ten Pro­ble­me im Kon­takt mit den Bewoh­nern des Quar­tiers abzu­glei­chen. Dazu wur­de eine Befra­gung mit Men­schen, die in Möckern leben und arbei­ten, durch­ge­führt, die auch die beson­de­ren Bedar­fe von Kin­dern und Jugend­li­chen erfasst. Dar­auf­hin konn­te das Pro­jekt­team ers­te Hand­lungs­emp­feh­lun­gen ablei­ten.

Reise in Möckerns Zukunft: Besondere Bedarfe von Kindern und Jugendlichen

Nach Abschluss der Aus­wer­tung von ins­ge­samt 148 Fra­ge­bö­gen konn­ten die Ergeb­nis­se durch die Pro­jekt­lei­tung prä­sen­tiert wer­den. Die­se sind hier abruf­bar. Auch die Kin­der und Jugend­li­chen an den betei­lig­ten Schu­len beka­men eine Rück­mel­dung, wel­che Erkennt­nis­se für die Poli­tik und Ver­wal­tung sich aus ihren Ant­wor­ten ablei­ten. Zusätz­li­ch wur­de ver­mit­telt, wie über akti­ve Bür­ger­be­tei­li­gung eine Mit­ge­stal­tung des öffent­li­chen Raums ange­scho­ben wer­den kann. Zu den nächs­ten Schrit­ten gehört die Ver­ste­ti­gung der Kon­tak­te zu Schul­lei­tung, Schul­so­zi­al­ar­bei­te­rin und Hort­lei­te­rin zusam­men mit mög­li­chen Pro­jekt­part­nern.

Integrierte Stadtentwicklung durch Einbezug der zuständigen Ämter

Die Ergeb­nis­se der Befra­gung wur­den eben­falls Ent­schei­dungs­trä­gern und gesell­schaft­li­chen Akteu­ren des Stadt­teils der Stadt zur Dis­kus­si­on gestellt. Poli­ti­sche Ver­tre­te­rin­nen, Ver­wal­tung (Amt für Jugend, Fami­lie und Bil­dung, Amt für Stadt­er­neue­rung und Woh­nungs­bau­för­de­rung, Ord­nungs­amt und Gesund­heits­amt) sowie freie Trä­ger der Jugend­hil­fe konn­ten sich so ein genaue­res Bild machen.

Prä­sen­ta­ti­on beim Netz­werk­tref­fen „Möckern in Akti­on“ im Info­zen­trum Georg-Schu­mann-Stra­ße.

Möckern in Aktion: Netzwerk bündelt Kräfte des Stadtteils

Im Rah­men des Netz­werkt­ref­fens, ver­an­stal­tet von „Möckern in Akti­on“ mit Ver­ei­nen, Gewer­be­trei­ben­den und enga­gier­ten Bür­gern wur­den die Ergeb­nis­se zur Dis­kus­si­on gestellt. Damit lie­fer­ten sie eine neue Grund­la­ge für gemein­sa­me Ide­en, den Stadt­teil auf­zu­wer­ten. Zusätz­li­ch för­dert das Netz­werkt­ref­fen dem Aus­tau­sch der Akteu­re unter­ein­an­der. Das Manage­ment Möckern in Akti­on ist dafür zustän­dig, die Initia­ti­ven zu bün­deln und steht auch als Ansprech­part­ner für neue Pro­jek­te bereit. Dazu kön­nen För­der­mit­tel aus dem Ver­fü­gungs­fonds der Georg-Schu­­mann-Stra­­ße bean­tragt wer­den.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zum Pro­jekt „Möckern in Akti­on“ und Kon­takt zu den Ansprech­part­nern fin­den Sie hier.

Schlagworte: ,

Von Moritz Schefers

Moritz Schefers ist Kommunikations-wissenschaftler und Medienstratege. Themenschwerpunkte hier im Blog: Marketing und Kommunikation.