„Mein gutes Beispiel“: Auszeichnung für sozial engagierte Unternehmen Die Preisträger des Wettbewerbs 2016. Bild: Sebastian Pfütze

Vie­le Unter­neh­men leis­ten neben ihrem geschäft­li­chen All­tag einen Dienst für die Gesell­schaft. Für ihr Enga­ge­ment gibt es ver­schie­de­ne Grün­de: Sie tra­gen Ver­ant­wor­tung, weil sie es als Unter­neh­mer gewohnt sind, weil sie Sinn stif­ten möch­ten und sicher auch, weil es der Repu­ta­ti­on des Unter­neh­mens hilft. Ganz gleich wie­so, wir pro­fi­tie­ren alle von den klei­nen und gro­ßen Leis­tun­gen, die zum Groß­teil unbe­merkt gesche­hen. Auch das bedeu­tet für uns wirt­schafts­na­he Stadt­ent­wick­lung, als Unter­neh­men über den wirt­schaft­li­chen Tel­ler­rand hin­aus­zu­bli­cken.

5 Preise für nachhaltiges soziales Engagement

Der Wett­be­werb „Mein gutes Bei­spiel“ trägt dazu bei, die­se sicht­bar zu machen. Unter­neh­men, die sich inner­halb des brei­ten The­men­spek­trums enga­gie­ren, kön­nen sich bis zum 13. Janu­ar 2017 bewer­ben. Die Pro­jek­te kön­nen vom Unter­neh­men allein, aber auch in Koope­ra­ti­on mit Ver­ei­nen oder Initia­ti­ven gestemmt wer­den: ein beson­de­res Augen­merk legt die Jury auf lang­fris­ti­ge oder nach­hal­ti­ge Pro­jek­te.

Bei der Ver­lei­hung am 30. März 2017 in Ber­lin wer­den ins­ge­samt fünf Prei­se ver­ge­ben, drei für beson­ders gute Pro­jek­te und je ein Son­der­preis für Hand­werks­be­trie­be und für das The­men­feld „Gesund­heit“. Die Gewin­ner bekom­men pro­fes­sio­nel­le Hil­fe bei der Kom­mu­ni­ka­ti­on ihres Enga­ge­ments und die Orga­ni­sa­ti­on eines Events in ihrem Unter­neh­men.

Der Wett­be­werb wird ver­an­stal­tet von einer Koope­ra­ti­on der Ber­tels­mann Stif­tung mit dem Ver­ein Unter­neh­men für die Regi­on und dem Zen­tral­ver­band des Deut­schen Hand­werks.

Schlagworte:

Von Moritz Schefers

Moritz Schefers ist Kommunikations-wissenschaftler und Medienstratege. Themenschwerpunkte hier im Blog: Marketing und Kommunikation.