Kooperationsprojekt #3 zwischen Uni-Leipzig, HTWK und Magistralenmanagement Georg-Schumann-Straße

Zum Auftakt eines Kooperationsprojektes der Universität Leipzig, HTWK Leipzig und Magistralenmanagement Georg-Schumann-Straße fanden sich heute ca. 80 Studenten im Infozentrum ein.

Die bereits dritte Auflage der Kooperation hat den Titel „ReaL.L – vom Reallabor zu nachhaltigen Lösungen“, informiert Dr. Tanja Korzer  von der Universität Leipzig: „Im Zentrum aller Projekte steht die Frage: Wie können multiprofessionelle Teams in der stadträumlichen Projektarbeit zu nachhaltigen Lösungen kommen?“

Die Studenten-Teams kommen von Institut für Stadtentwicklung und Bauwirtschaft und dem Institut für Wirtschaftspädagogik der Universität Leipzig, sowie der Fakultät Architektur und Sozialarbeitswissenschaft / Schwerpunkt Sozialer Raum der HTWK Leipzig.

Diese einmalige Zusammenarbeit von Studenten der vier Fakultäten hat sich fünf thematische Schwerpunkte gesetzt, die auf die Vorarbeiten der letzten Jahre aufbauen und das Ziel haben, Forschungsergebnisse in der Georg-Schumann-Straße anzuwenden und zu erproben:

  1. Stärkung des Handels
  2. Stadtplätze an Magistralen – Huygensplatz
  3. Inkubator: temporäre Nutzung in Leerständen (Pop up Store)
  4. Moderner Marktplatz – Möckernscher Markt
  5. Sozialraum Möckernscher Markt

Zur Auftaktveranstaltung wurden die anwesenden Studenten zunächst in die Ziele der „Förderkulisse Magistrale Georg-Schumann-Straße“ vom dortigen Magistralenmanagement eingewiesen. Beim anschließenden Rundgang wurden wichtige Schlüssel-Akteure wie anliegende Gewerbetreibende, Magistralenräte und Hauseigentümer gesprochen sowie Aktionsräume wie der Möckernscher Markt und der Huygensplatz besichtigt.

Prof. Ronald Scherzer-Heidenberger von der HTWK dazu: „Ideen zu prüfen macht vor allem Sinn mit den Experten vor Ort. In der jetzigen Phase der Kooperation wollen wir dahin kommen, Ideen nicht nur theoretisch zu entwickeln, sondern auch mal auf die Anwendbarkeit hin zu prüfen. Daher wird es im Juni drei Aktionstage für gruppenspezifische Bespielungen geben.“

Die Aktionstage werden vom 21. – 23.6.2017 auf der Georg-Schumann-Straße statt finden.

Schlagworte: , ,

Von Frank Basten

Frank Basten ist Diplom Betriebswirt (FH), seit über 20 Jahren als Unternehmenscoach für KMU und Projektmanager für öf­fent­li­che Wirtschaftsförderung tä­tig und pu­bli­ziert hier zu al­len Themenbereichen der FREIEN WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG.