KfW prämiert vorbildliche Start-ups

Bis zum 1. August 2015 kön­nen sich jun­ge Unter­neh­men für den KfW-Award Grün­der­Cham­pi­ons bewer­ben. Vor­aus­set­zung für eine Bewer­bung ist, dass der Start oder die Über­nah­me des Unter­neh­mens ab dem 01.01.2010 erfolgt ist. 16 Lan­des­sie­ger erhal­ten je 1.000 Euro, dem Bun­des­sie­ger win­ken 9.000 Euro.

Seit 1998 zeich­net die KfW Ban­ken­grup­pe jun­ge Unter­neh­men aus ganz Deutsch­land mit dem KfW-Award Grün­der­Cham­pi­ons aus. Für den renom­mier­ten Preis kön­nen sich in die­sem Jahr Unter­neh­me­rin­nen und Unter­neh­mer bewer­ben, die ab dem 01.01.2010 gegrün­det bzw. eine Fir­ma im Rah­men der Nach­fol­ge über­nom­men haben. Der Sitz des Unter­neh­mens muss in Deutsch­land sein.

Die Aus­zeich­nung wird im Rah­men der Deut­schen Grün­der- und Unter­neh­mer­ta­ge (deGUT) ver­ge­ben, die jedes Jahr im Okto­ber in Ber­lin statt­fin­den.

Bewer­bungs­un­ter­la­gen zum KfW-Adward

Schlagworte: ,

Von Frank Basten

Frank Basten ist Diplom Betriebswirt (FH), seit über 20 Jahren als Unternehmenscoach für KMU und Projektmanager für öf­fent­li­che Wirtschaftsförderung tä­tig und pu­bli­ziert hier zu al­len Themenbereichen der FREIEN WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG.