Impulse – Never Stop Learning 58. Unternehmer:innen Stammtisch Leipziger Westen

Kurzinfo zur Veranstaltung

Datum

12.04.2021 um 18:30 Uhr

Titel

Impulse - Für die aktuelle Zeit

Ort

Gastgeber

FREIE WIRTSCHAFTSFÖRDERDUNG
Frank Basten

Themen

Unsere Impulsgeber:innen:

1. Anette Ehlers, Vizepräsidentin des Unternehmerverbandes Sachsen e.V.
2. Mirko Stock, Vorstand Kreatives Leipzig e.V.
3. Holger König, wissenschaftlicher Mitarbeiter Fraunhofer IMW „Mittelstand 4.0 Kompetenzzentrum eStandards“
4. Benjamin Schobel, Naturnah Möbel

Dokumente

1. Ablauf und Inhalt:
58. UST_online_12042021
2. Umfrage aus der Kultur- und Kreativwirtschaft:
Auswertung Sachsen_U-Stammtisch_12042021
3. Offene Werkstatt Leipzig – Weiterbildungsangebote:
210412_Unternehmerstammtisch_HK
4. 58. UST_online_12042021KI in der Praxis – Naturnah Möbel:
naturnah_möbel_12042021

Einen Einblick in die aktuelle Stimmungslage der Unternehmer:innen Landschaft von Leipzig/ Sachsen, konnten die Teilnehmer:innen beim 58. U-Stammtisch erfahren. Vier Impulsgeber:innen gaben hierzu ihre Statements. Einerseits berichteten sie über ihr individuelles Bild zur Wirtschaftslage, andererseits lieferten sie Anregungen und Hinweise, wie sich kleine und mittlere Unternehmen mit dem Thema Digitalisierung beschäftigen und sich den technologischen Herausforderungen stellen können.

“Was ist in den vergangenen 12 Monaten alles passiert, und wie geht es in den verschiedenen Branchen weiter? Was wurde alles gemacht und wie können wir die aktuelle Situation optimal nutzen?”, wollte Frank Basten, Moderator und Initiator vom Unternehmer:innen Stammtisch Leipziger Westen wissen.

Ergebnisse aus den Teilnehmer:innen Gruppen (Gruppensessions)

  • spürbare finanzielle Einbrüche
  • Unplanbarkeit des Jahres
  • plötzlich alles digital
  • online geht vieles verloren
  • Rücklagen sind aufgezerrt

aber auch

  • gelernt, vieles mit Demut zu sehen
  • Dankbarkeit, das Kunden Treue halten
  • Dingen, mit wesentlich mehr Gelassenheit begegnen
  • mehr (digitale) Kompetenz erlangt
  • Neugierig sein und bleiben
  • Sichtbarkeit offline und online zeigen
  • gelebte Einsicht: Veränderungen bestimmen das Leben!
  • Gewinner sind die, die Veränderungen annehmen
  • Kommunikation hat gewonnen
  • Kongresse, die normalerweise weit weg stattfinden, können nun online besucht werden
  • sich öffnen, andere Wege zu gehen (Flexibilität)
  • Booster für neue Kooperationen, neue Verknüpfungen
  • „Jetzt geht es ums Ganze!“ Veränderungen werden stetiger Begleiter sein!
  • Und: Never Stop Learning – investiert Zeit & Geld in Weiterbildung und Qualifikation.

Impulsgeber:innen

Anette Ehlers, Vizepräsidentin des Unternehmerverbandes Sachsen:
Ausgangspunkt: zu Beginn der Pandemie für 3 Monate festgesetzt auf Mallorca.
“In der Nachschau hat mich die Zeit gelassener werden lassen. Persönlich ist bei mir wegen der Umstände die Akquise auf der Strecke geblieben, viele Geschäftsfelder sind zeitweise weggebrochen; es hat sich bewährt mehrere Standbeine zu haben. Dieses Jahr wird es vermutlich noch schwieriger als letztes Jahr.”

Empfehlungen/ Hinweise

  • Für alle gilt – Krisensicherung durch Digitalisierung (wobei die Infrastruktur ausbaufähig ist)
  • Finanzämter sind angehalten, alle SAB-Unternehmensförderungen genauestens auf Richtigkeit zu prüfen
  • 10-Punkte-Programm (Wie muss passgenaue Förderung aussehen?) 

Anfang 2020 wurde das 10-Punkte-Programm von Frank Basten initiiert, im Verbund von der Unternehmerschaft (Unternehmerstammtisch Leipziger Westen, Unternehmerverbandes Sachsen, Kreatives Sachsen, Kreatives Leipzig und von der Wirtschaftsförderung Stadt Leipzig und Leipziger Land begleitet) formuliert und an die entsprechende Ministerien, Landes- und Bundestagsabgeordnete weitergeleitet. “Wir haben bis heute leider kaum Resonanz erfahren, „nur“ der Ostbeauftrage der Bundesregierung hat sich gemeldet” ergänzte Frank Basten. 

Mirko Stock, Vorstand Kreatives Leipzig e.V. Ausgangspunkt: als Eventagentur stark betroffen
“Es war alles ein Schockmoment! Aber der positive Effekt: es haben sich neue Verknüpfungen ergeben, neue Kooperationen, ein neues Miteinander hat stattgefunden. Letztes Jahr war noch OK; erst in diesem Jahr geht es den Soloselbstständigen zunehmend schlechter (Tendenz wird durch Umfrage bestätigt). Wir sind demütig, weil wir noch arbeiten können und es noch Arbeit gibt. Es ist eine bewegende, spannende Zeit, in der wir leben.”

Empfehlungen/ Hinweise

  • kleinere Firmen sind agiler, flexibler als große Firmen (bildlich gesprochen “großen Tanker” auf einen neuen Kurs zu bringen ist sehr schwer); Chance der “Kleineren” agil auf jeweilige Situation zu reagieren
  • Präsenzveranstaltungen in hybride/ digitale Veranstaltung wandeln
  • Coronajahr 2020: Eine Bilanz aus Sicht Selbständiger in der Kultur- und Kreativwirtschaft – Auswertung der Umfrage des Netzwerks Promoting Creative Industries (PCI) und des Bundesverbands Kreative Deutschland für Sachsen, kleiner Auszug:
    • 78% geben an, dass 2020 sehr negative bzw. eher negative Auswirkungen auf die Selbständigkeit hatte
    • Erst ab 2022 wird mit einer Erholung gerechnet
    • 2020 hat einen Digitaliserungsschub bewirkt
    • 49% sehen ihre wirtschaftliche Existenz stark oder sehr stark gefährdet
    • Das Gesamtergebnis siehe PDF
  • Viele Hilfen gingen an der Kulturbranche vorbei.
  • alte Wohlfühlzone verlassen und Chancen ergreifen, die die neue Zeit mit sich bringt wie z.B. neue Formate zu entwickeln

Holger König, wissenschaftlicher Mitarbeiter Fraunhofer IMW
Ausgangspunkt: Welche Leistungsangebote bieten die Werkstattreihen „Mittelstand 4.0 Kompetenzzentrum eStandards“ für kleine Unternehmen für deren Digitalisierungsprozesse? 

Empfehlungen/ Hinweise

  • bundesweit digitale Geschäftsideen entwickeln auf Basis von eStandards nachhaltig in die Praxis umsetzen
  • Offene Werkstatt Leipzig: Kostenlose Unterstützung kleiner und mittelständischer Unternehmen bei der digitalen Transformation ihrer Dienstleistungen und Geschäftsmodelle
  • gemeinsame Entwicklung von Tools und Instrumente, die diesen Wandel erleichtern
  • Werkstattreihe Mittelstand
    • ImpulsWerkstatt: Aufbau von Hintergrundwissen durch fachkundige Referenten und anschauliche Praxisbeispiele Entwicklung erster Anwendungsideen
    • KreativWerkstatt: Entwicklung von Produkt- oder Anwendungsansätze für bestehende Geschäftsmodelle Anwendung von Design-Thinking-Methoden
    • NetzWerkstatt: Austausch der gewonnenen Anwendungserfahrungen, Netzwerken für Anschlusstreffen oder Umsetzungsprojekte
  • Kostenlose Angebote und Anmeldung für die Werkstattreihe gibt es unter: https://www.estandards-mittelstand.de/ueber-uns/digital-werkstaetten/offene-werkstatt-leipzig/ 

Benjamin Schobel, Inhaber
Naturnah Möbel
Familienunternehmen im Bereich E-Commerce und Showroom in Leipzig
“Letztes Jahr sind wir volles Risiko gefahren, haben voll auf Sichtbarkeit gesetzt und das Marketingbudget und -strategie extrem hochgeschraubt – und es hat sich ausgezahlt! Wir haben uns gegen “Giganten” durchgesetzt. Empfehlung: Offen für Neues sein und Visionen entwickeln!”
Vortrag: Best Practice – Aus der Praxis für die Praxis
Was hat die Werkstattreihe I „Künstliche Intelligenz & Geschäftsmodelle“ gebracht?
Upsell durch KI-basierten Möbelkonfigurator – NaturnahMöbel bietet einen interaktiven Möbelkonfigurator an. Aus der Interaktion von Kunde und Konfigurator lassen sich verkaufsrelevante Informationen ableiten. Die Idee: Möbelkonfigurator, der während der Betrachtung eines Möbelstücks Kombinationsmöglichkeiten anbietet, Maße überprüft, sowie bevorzugte/ beliebte Holzarten oder Bezüge vorschlägt.

Impressionen

Schlagworte: , , , ,

Von Frank Basten

Frank Basten ist Diplom Betriebswirt (FH), seit über 20 Jahren als Unternehmenscoach für KMU und Projektmanager für öf­fent­li­che Wirtschaftsförderung tä­tig und pu­bli­ziert hier zu al­len Themenbereichen der FREIEN WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG.