“Gründercoaching Deutschland“ wird fortgesetzt – Aber veränderte Bedingungen (c) KfW-Bildarchiv / Rüdiger Nehmzow
 (Bildquelle: (c) KfW-Bildarchiv / Rüdiger Nehmzow)

Grün­de­rin­nen und Grün­der sowie jun­ge Unter­neh­me­rin­nen und Unter­neh­mer erhal­ten Zuschuss für pro­fes­sio­nel­le Bera­tung, so die KfW in einer Pres­se­mit­tei­lung.

Ab Mai 2015 bie­tet die KfW das Bera­tungs­pro­gramm „Grün­der­coa­ching Deutsch­land“ aus Eigen­mit­teln an. Damit sichert die För­der­bank die Bera­tungs­för­de­rung für Grün­de­rin­nen und Grün­der nach dem Aus­lauf des Pro­gramms aus Mit­teln des Euro­päi­schen Sozi­al­fonds (ESF) zum 30.04.2015.

Im Pro­gramm „Grün­der­coa­ching Deutsch­land“ aus Mit­teln der KfW sind Exis­tenz­grün­de­rin­nen und Exis­tenz­grün­der im Bereich der gewerb­li­chen Wirt­schaft, der frei­en Beru­fe sowie – neu – Soci­al Entre­pre­neu­re in gemein­nüt­zi­ger Rechts­form antrags­be­rech­tigt. Alle Antrag­stel­ler dür­fen nicht län­ger als zwei Jah­re am Markt aktiv sein. Die selb­stän­di­ge Tätig­keit kann dabei, das ist eine wei­te­re Erwei­te­rung des Pro­gramms, sowohl als Voll-, als auch dau­er­haft als Neben­er­werb aus­ge­übt wer­den.

Exis­tenz­grün­de­rin­nen und Exis­tenz­grün­der erhal­ten in den neu­en Bun­des­län­dern (ohne Ber­lin und die Regi­on Leip­zig) einen Zuschuss in Höhe von 75 % des Bera­tungs­ho­no­rars. In den alten Bun­des­län­dern, Ber­lin und der Regi­on Leip­zig beträgt der Zuschuss 50 % des Hono­rars, wobei es jeweils maxi­mal 4.000 EUR (net­to) betra­gen darf. Der gewähl­te Bera­ter darf in wirt­schaft­li­chen, finan­zi­el­len und orga­ni­sa­to­ri­schen Fra­gen behilf­lich sein.

Das Bun­des­mi­nis­te­ri­um für Wirt­schaft und Ener­gie beab­sich­tigt, ein Bera­tungs­an­ge­bot für Grün­de­rin­nen und Grün­der sowie klei­ne und mitt­le­re Unter­neh­men in allen Unter­neh­mens­pha­sen zum Janu­ar 2016 zu ent­wi­ckeln. Zukünf­tig wer­den alle Pro­gramm­va­ri­an­ten der Bera­tungs­för­de­rung vom BAFA (Bun­des­amt für Wirt­schaft und Aus­fuhr­kon­trol­le) ange­bo­ten.

Aktu­ell wen­den sich inter­es­sier­te Grün­der zur Bean­tra­gung des Grün­der­coa­ching-Zuschus­ses an einen Regio­nal­part­ner vor Ort (IHK, HWK, u. a.).

Infos unter: KfW

Schlagworte: , , , ,

Von Frank Basten

Frank Basten ist Diplom Betriebswirt (FH), seit über 20 Jahren als Unternehmenscoach für KMU und Projektmanager für öf­fent­li­che Wirtschaftsförderung tä­tig und pu­bli­ziert hier zu al­len Themenbereichen der FREIEN WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG.