Einladung zum 44. Unternehmerstammtisch Leipziger Westen bei Spreadshirt

Der Online­an­bie­ter für indi­vi­du­ell gestal­te­te Druck­sa­chen aller Art ist eines der größ­ten Unter­neh­men aus dem Leip­zi­ger Wes­ten. Mehr über die Ent­wick­lung von Spreadshirt seit der Grün­dung 2002 bis zur inter­na­tio­na­len E-Com­mer­ce-Platt­form hören wir von Ste­fa­nie Fren­king, die unter ande­rem mit dem „Feel-Good-Manage­ment“ beauf­tragt ist. Daher bekom­men wir einen Ein­blick, was die Orga­ni­sa­ti­ons­kul­tur des Unter­neh­mens mit über 750 Mit­ar­bei­tern welt­weit und Ziel­märk­ten in 12 Spra­chen aus­macht. Fle­xi­ble Arbeits­be­din­gun­gen, fla­che Hier­ar­chi­en und Anre­gung zum Mit­ge­stal­ten spie­len eine wich­ti­ge Rol­le.

Arbeiten bei Spreadshirt und im eigenen Laden

Mit Vanes­sa Gun­der­mann kommt danach eine Mit­ar­bei­te­rin zu Wort, für die Selbst­ver­wirk­li­chung im Job eine beson­de­re Rol­le spielt. Neben ihrer Anstel­lung bei Spreadshirt betreibt sie auf der Mer­se­bur­ger Stra­ße den Kazi­mir, ein Laden­ge­schäft und Gemein­schafts­bü­ro für Hand­ge­mach­tes und Second-Hand-Klei­dung. Wir sind gespannt, wie bei­de Tätig­kei­ten unter einen Hut zu bekom­men sind und was zu ihrem Traum vom eige­nen Laden gehört.

Wie funktioniert Internationalisierung bei Kleinstunternehmen?

Inter­na­tio­na­le Märk­te erschlie­ßen heu­te nicht nur gro­ße, son­dern durch ver­schie­dens­te Online-Platt­for­men auch Kleinst­un­ter­neh­men. Es gibt vie­le Stra­te­gi­en, um Kun­den auf der gan­zen Welt zu errei­chen. Jörg Weyh von der Spar­kas­se Leip­zig schließt den infor­ma­ti­ven Teil des Abends mit einem Kurz­vor­trag zu Chan­cen und Risi­ken der Inter­na­tio­na­li­sie­rung aus finan­zi­el­ler Sicht. Im Anschluss kön­nen alle Inter­es­sier­ten an einem Rund­gang durch die Räum­lich­kei­ten teil­neh­men.

Termin

Mon­tag, 11. Juni 2018; 18:30 bis ca. 21/22 Uhr

Gastgeber

Ste­fa­nie Fren­king (Human Resour­ces)
sprd.net AG (Spreadshirt)
Gie­ßer­stra­ße 27
04229 Leip­zig

Titel

Von Leip­zig in die Welt auf moder­nen Pfa­den – Inter­na­tio­na­li­sie­rung und neue Arbeits­wel­ten

Inhalt

  1. Vor­stel­lung des Gast­ge­bers
    Geschich­te und Unter­neh­mens­kul­tur
    Ste­fa­nie Fren­king, Spreadshirt
  2. Arbeit modern gestal­ten
    Wie eine Fest­an­stel­lung Raum für Selb­stän­dig­keit geben kann
    Vanes­sa Gun­der­mann, Kazi­mir
  3. Welt­weit ist ein­fach
    Wel­che Chan­cen und Risi­ken sind bei der Inter­na­tio­na­li­sie­rung zu beach­ten?
    Jörg Weyh, Spar­kas­se Leip­zig
  4. Rund­gang
  5. Dis­kus­si­on & Netz­wer­ken

Mel­den Sie sich bis zum 6. Juni 2018 unter coaching@freie-wirtschaftsfoerderung.de zur Ver­an­stal­tung an. Die­se Ein­la­dung kön­nen Sie ger­ne an ande­re inter­es­sier­te Unter­neh­me­rIn­nen wei­ter­lei­ten.

Schlagworte:

Von Moritz Schefers

Moritz Schefers ist Kommunikations-wissenschaftler und Medienstratege. Themenschwerpunkte hier im Blog: Marketing und Kommunikation.