Gemeinsam weiter denken  – Beim 12. Innovationsnetzwerk
Gemeinsam innovativ sein: Beim Innovationsnetzwerk.

Gemeinsam weiter denken – Beim 12. Innovationsnetzwerk

Für ein paar Stunden aus dem Alltag des Unternehmens auszusteigen, schafft neue Perspektiven. Ganz bewusst Unternehmen stellen wir Unternehmen auf den Kopf und schauen, was noch alles möglich ist. Ideen generieren, Impulse geben, Ansätze entwickeln, Lösungen testen - das kann man am besten mit Gleichgesinnten. In vertraulichem Rahmen stellen Sie beim Innovationsnetzwerk sich und Ihr Angebot einer kleinen Expertenrunde vor. Kostenloses Seminar für Gründer und Unternehmer Das systemische Design-Thinking-Seminar unter Moderation von Claudia Richardt baut in drei Phasen auf den Ideen und Gruppendynamik der Mitwirkenden auf. Von 14 bis 18 Uhr machen wir…Mehr lesen
Schließung vom Tisch: Kampf um SIEMENS-Standort erfolgreich
Siemens in Plagwitz demonstrierte gegen die Schließung durch den Mutterkonzern.

Schließung vom Tisch: Kampf um SIEMENS-Standort erfolgreich

Vor einem Jahr startete die Belegschaft des Siemens-Werks in Plagwitz eine Kampagne zum Erhalt des Standorts in Plagwitz. Das Mutterunternehmen hatte zuvor angekündigt, einzelne Sparten wie das Kompressorenwerk in Leipzig zu schließen. Obwohl die 270 Mitarbeiter durchaus profitabel arbeiten. Und das nicht erst in den elf Jahren, die das Maschinenwerk zum Weltkonzern gehört. Verkauf statt Schließung in Sicht Die Firmengeschichte des Industrieunternehmens an der Klingerstraße ist über 120 Jahre alt. Und so hat das Unternehmen auch für die Stadt Leipzig und insbesondere das frühere Arbeiterviertel Plagwitz im Leipziger Westen eine besondere Bedeutung. Von Anfang…Mehr lesen
Gläsernes Designlabor – 26. bis 28. Oktober 2018

Gläsernes Designlabor – 26. bis 28. Oktober 2018

Das Osthof Studio öffnet als Spot der Designers’ Open seine Türen und wird zum gläsernen Designlabor. Vom 26. bis 28. Oktober 2018 könnt ihr hautnah miterleben, wie innerhalb von drei Tagen eine Marke entsteht. Dabei greifen wir nichts aus der Luft, sondern arbeiten an einem konkreten Beispiel. Wir laden soziale, kulturelle und ökologische Vereine und Start-ups herzlich ein, sich dafür zu bewerben. Nach einem öffentlichen Voting darf sich das Gewinnerprojekt auf eine komplette Markenentwicklung durch das Osthof Studio freuen: fundiert durchdacht, stimmig umgesetzt, rundum kostenlos und dazu noch 100 % gemeinnützig. Wenn ihr…Mehr lesen
Fördermaßnahme für innovative Start-ups
Bildquelle: BMWI

Fördermaßnahme für innovative Start-ups

Mit dem "Gründerwettbewerb – Digitale Innovationen" prämiert das BMWi Ideen für innovative Unternehmensgründungen, die auf digitalen Technologien aufsetzen. Es werden zwei Wettbewerbsrunden pro Jahr veranstaltet. Die Fördermaßnahme richtet sich an bereits gegründete Start-ups und Forschungsteams an Hochschulen und Instituten. Der Wettbewerb teilt sich in zwei Phasen auf: Phase 1: Die TeilnehmerInnen melden sich online an und laden ihre Ideenskizze und ggf. ihr Video hoch. Nach Ablauf der Frist für die Phase 1 erhalten alle TeilnehmerInnen ein Feedback. Phase 2: Die besten TeilnehmerInnen aus Phase 1 erhalten als „Nominierte“ die Möglichkeit, ihre Beiträge nach dem Feedback zu…Mehr lesen
Crowdfundingaktion für neue Lebensformen
bring-togehter-team

Crowdfundingaktion für neue Lebensformen

bring-together ist ein soziales Startup mit dem Sitz in Leipzig und entwickelt ein Online-Portal mit dem Ziel der Förderung von gemeinschaftlichen Lebens- und Wohnformen sowie die Stärkung nachhaltiger und solidarischer Handlungsprozesse in der Gesellschaft. Mit ihrem Vorhaben möchte das Gründerteam einen Beitrag in der Gesellschaft leisten, indem sie einen Lösungsansatz bieten, der fehlende Familienstrukturen erneuert und Menschen wieder in Gemeinschaftsdenken bringt. Die Gründer bringen über ihre Online-Plattform bring-together.de Menschen zusammen, die Lust auf Gemeinschaft haben und die das Wohnen und Leben revolutionieren wollen! Seit fast drei Jahren arbeitet das Gründerteam mit drei ehrenamtlichen…Mehr lesen
Kooperationsprojekt #3 zwischen Uni-Leipzig, HTWK und Magistralenmanagement Georg-Schumann-Straße

Kooperationsprojekt #3 zwischen Uni-Leipzig, HTWK und Magistralenmanagement Georg-Schumann-Straße

Zum Auftakt eines Kooperationsprojektes der Universität Leipzig, HTWK Leipzig und Magistralenmanagement Georg-Schumann-Straße fanden sich heute ca. 80 Studenten im Infozentrum ein. Die bereits dritte Auflage der Kooperation hat den Titel „ReaL.L – vom Reallabor zu nachhaltigen Lösungen“, informiert Dr. Tanja Korzer  von der Universität Leipzig: „Im Zentrum aller Projekte steht die Frage: Wie können multiprofessionelle Teams in der stadträumlichen Projektarbeit zu nachhaltigen Lösungen kommen?“ Die Studenten-Teams kommen von Institut für Stadtentwicklung und Bauwirtschaft und dem Institut für Wirtschaftspädagogik der Universität Leipzig, sowie der Fakultät Architektur und Sozialarbeitswissenschaft / Schwerpunkt Sozialer Raum der HTWK…Mehr lesen
Fördermittel aus EFRE 2014-2020 für Leipziger Westen und Osten ab 09/2016 wieder verfügbar!
EFRE Fördermittel 2014-2020

Fördermittel aus EFRE 2014-2020 für Leipziger Westen und Osten ab 09/2016 wieder verfügbar!

Gute Neuigkeiten von der Stadt Leipzig zum Thema Fördermittel: Kleine Unternehmen in Leipzigs Fördergebieten Ost und West dürfen sich über Investitionsbeihilfen aus dem Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung freuen. Ab September 2016 gibt es wieder die Möglichkeit, Mittel aus dem EFRE-Programm 2014-2020 zu beantragen, das Städten und Stadtteilen für eine nachhaltige Stadtentwicklung europäische Fördergelder zur Verfügung stellt. Zu den Schwerpunkten der Wirtschaftsförderung in Leipzig stehen die Schaffung und Erhaltung von Arbeitsplätzen, Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit, Verbesserung der Investitionstätigkeit, Ansiedlung von Unternehmen und Revitalisierung leerstehender Gewerberäume. Es handelt sich bei allen Zuwendung um Projektförderungen zu bestimmten (investiven) Ausgaben des Unternehmens. Unternehmen mit weniger als 50 Mitarbeitern…Mehr lesen
„Sächsische Meilensteine“ werden 2016 an Unternehmer mit gelungener Betriebsübergabe vergeben

„Sächsische Meilensteine“ werden 2016 an Unternehmer mit gelungener Betriebsübergabe vergeben

Bis zum 01. September 2016 können sich interessierte Unternehmensnachfolger für den „Sächsischen Meilenstein 2016“ bewerben. Der Preis für erfolgreiche Unternehmensnachfolge richtet sich an kleine und mittlere Unternehmen (KMU) aus Sachsen. „Wir suchen mutige und engagierte Unternehmer, die in den Jahren 2011 bis 2015 erfolgreich eine Nachfolgeregelung umgesetzt haben“ erklärt Markus H. Michalow, Geschäftsführer der BBS/MBG. Unter der Schirmherrschaft des Sächsischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr (SMWA) vergeben die Bürgschaftsbank Sachsen (BBS) und die Mittelständische Beteiligungsgesellschaft Sachsen (MBG) den Meilenstein zum sechsten Mal in Folge. Die feierliche Preisverleihung findet am 8. November 2016 in…Mehr lesen
Stellenausschreibung in eigener Sache – Sozialpädagoge oder vergleichbar qualifiziert (M/W)

Stellenausschreibung in eigener Sache – Sozialpädagoge oder vergleichbar qualifiziert (M/W)

Innerhalb unseres Aufgabenbereiches des Quartiers- und Magistralenmanagement sind wir u.a. auch in sozial schwach ausgeprägten Stadtteilen bzw. -gebieten tätig. Dabei handelt es sich um Beratungs-, Coaching- und Koordinierungsaufgaben im sozialen Dienstleistungsumfeld mit deren Unterstützung die Quartiere nachhaltig entwickelt werden sollen. Hierfür suchen wir Verstärkung. Die Einsatzorte befinden sich in Mitteldeutschland. Aktueller Schwerpunkt ist Leipzig bzw. das Leipziger Umland. Der Projektzeitraum ist ca. 1,5 - 3 Jahre (je nach Projektierung), Beginn ab 08/2016. Bewerbungen sind bis zum 31. Mai 2016 möglich. Weitere Infos zur Stellenausschreibung gibt es hier.Mehr lesen
Umfeld für Unternehmensfinanzierungen wird schwieriger
Finanzierung überprüfen auf kmu-berater.de

Umfeld für Unternehmensfinanzierungen wird schwieriger

Selbst-Check für Unternehmen zur Finanzierungs- und Banken-Situation "Hintergrund ist das sich deutlich verändernde Umfeld für die Finanzierung kleiner und mittlerer Unternehmen (KMU). Bei Sparkassen und Banken sinken die Erträge, Filialen werden geschlossen, Kosten gespart. Eine weitere Folge dieser Entwicklung in den kommenden Jahren: Im Kreditgeschäft mit Unternehmen werden Banken und Sparkassen (noch) vorsichtiger werden. Dies wird vor allem die Unternehmen mit mittlerer Bonität – also die Mehrheit der Unternehmen – treffen. Die Auswertungen des letztjährigen "KMU-Banken-Barometer 2015" zeigen leider im Vergleich zu 2014 überwiegend schlechtere Ergebnisse: In der Summe hat sich die Zusammenarbeit zwischen…Mehr lesen
HTWK-Arbeitsgruppe für Embedded Systeme arbeitet eng mit Leipziger Unternehmensnetzwerken zusammen
Dr.-Ing. Gerold Bausch, Mirco Fuchs und Frank Basten (v.l.n.r.)

HTWK-Arbeitsgruppe für Embedded Systeme arbeitet eng mit Leipziger Unternehmensnetzwerken zusammen

Die HTWK Leipzig - Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur - setzt beim Thema "Internet der Dinge bzw. Wirtschaft 4.0" verstärkt auf die Zusammenarbeit mit Unternehmernetzwerken rund um Leipzig. Den Ansatz von Verschmelzung zwischen Forschung und Wirtschaft verfolgt die Forschergruppe um Prof. Matthias Sturm, wenn sie gezielt mit kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) aus der Region kooperiert. Die Ideen und Kontakte entstehen u.a. in der Zusammenarbeit mit Netzwerken, wie dem Unternehmerstammtisch Leipziger Westen, bei dem Gründer und KMU zu digitalen Strategien von der Freien Wirtschaftsförderung Frank Basten begleitet werden. Die Forscher der HTWK Leipzig…Mehr lesen
Studie zu den digitalen Fähigkeiten der Unternehmen und Startups

Studie zu den digitalen Fähigkeiten der Unternehmen und Startups

Zusammen mit dem Fraunhofer IVI Institut führt die QUANTIC Academy eine Studie zu den digitalen Fähigkeiten von Unternehmen durch. Der digitale Wandel fordert den Unternehmen eine digitale Kundenorientierung und neue Geschäftsmodelle ab. Die Studie untersucht wie Unternehmen die digitale Transformation meistern. Ziel ist es, vorhandene Potentiale und Herausforderungen der deutschen Unternehmen zu identifizieren. Nehmen Sie jetzt an der Studie teil und erhalten Sie im Anschluss die Ergebnisse kostenlos per E-Mail. Um direkt zum Onlinefragebogen zu gelangen, klicken Sie bitte hier: quantic-academy.de/swot-digitale-startups. Weitere Informationen zu der Studie, den Teilnahmemöglichkeiten sowie zur QUANTIC Academy finden Sie unter www.quantic-digital.de.Mehr lesen
IQ Innovationspreis Mitteldeutschland

IQ Innovationspreis Mitteldeutschland

Bis zum 14. März 2016 können neuartige Produkte, Verfahren und Dienstleistungen aus den Clustern Automotive, Chemie/ Kunststoffe, Energie/ Umwelt/ Solarwirtschaft, Informationstechnologie und Life Sciences beim Wettbewerb um den IQ Innovationspreis Mitteldeutschland 2016 eingereicht werden.