Kulturwarenfabrik – Handwerk, Kultur und Wohnen unter einem Dach

Kulturwarenfabrik – Handwerk, Kultur und Wohnen unter einem Dach

Die Kulturwarenfabrik an der Lützner Straße 85 ist eine der alteingesessenen Betriebe des Leipziger Westens und folgt zugleich einem höchst modernen Konzept: Unter einem Dach findet sich die verschiedensten Gewerke mit einem Schwerpunkt auf der Holzverarbeitung. Die Eigentümer und Vermieter der Gewerbe- und Wohneinheiten Sandra Reichenbach und Erik Pomplitz leben vor, wie eine moderne, urbane Arbeitswelt aussehen kann.Mehr lesen
Tinker Toys bringt Kindern 3D-Druck nahe

Tinker Toys bringt Kindern 3D-Druck nahe

Seit ein paar Jahren kann man per 3D-Druck nicht nur auf Papier drucken, sondern Schmuck, Bauteile für Prototypen oder sonstige Gegenstände einfach ausdrucken. An der Merseburger Straße, Ecke Erich-Köhn-Straße, haben sich Tinker Toys zur Aufgabe gemacht, den Spaß und das Wissen über die Möglichkeiten des 3D-Drucks an Kinder zu vermitteln. Im Gespräch mit Frank Basten erzählt Mitbegründer Sebastian Friedrich, worum es dem Team geht.Mehr lesen
Fördermaßnahme für innovative Start-ups
Bildquelle: BMWI

Fördermaßnahme für innovative Start-ups

Mit dem "Gründerwettbewerb – Digitale Innovationen" prämiert das BMWi Ideen für innovative Unternehmensgründungen, die auf digitalen Technologien aufsetzen. Es werden zwei Wettbewerbsrunden pro Jahr veranstaltet. Die Fördermaßnahme richtet sich an bereits gegründete Start-ups und Forschungsteams an Hochschulen und Instituten. Der Wettbewerb teilt sich in zwei Phasen auf: Phase 1: Die TeilnehmerInnen melden sich online an und laden ihre Ideenskizze und ggf. ihr Video hoch. Nach Ablauf der Frist für die Phase 1 erhalten alle TeilnehmerInnen ein Feedback. Phase 2: Die besten TeilnehmerInnen aus Phase 1 erhalten als „Nominierte“ die Möglichkeit, ihre Beiträge nach dem Feedback zu…Mehr lesen
ACHT ZWEI stellt sich vor – Unternehmer im Leipziger Westen

ACHT ZWEI stellt sich vor – Unternehmer im Leipziger Westen

An der Merseburger Straße 82 gibt es bereits seit geraumer Zeit Lampen und andere Einrichtungsgegenstände in ganz individuellem Design. Wir waren vor Ort, um von Inhaber Philipp Zenke mehr zu erfahren, wie es zur Namensänderung seines "Kernschatten" zu ACHT ZWEI kam. Das erklärte er uns gleich mit seinem neuen Compagnon Dariusch Rafizada.Mehr lesen
Vegele stellt sich vor – Unternehmer im Leipziger Westen

Vegele stellt sich vor – Unternehmer im Leipziger Westen

"Revolutionäres Soulfood" bietet Anna Göhlsch im Vegele - und zwar vegan. Im Kurzinterview der Reihe "Unternehmer im Leipziger Westen" erzählt sie vom Konzept ihres Ladenlokals an der Merseburger Straße 68, das seit bald drei Jahren besteht. Die gelernte Grafikdesignerin erfüllte sich mit der Eröffnung den Traum vom eigenen Betrieb. Wer nicht nur wissen will, was dort passiert, sondern wie es schmeckt, sollte einfach vorbeischauen.Mehr lesen
Crowdfundingaktion für neue Lebensformen
bring-togehter-team

Crowdfundingaktion für neue Lebensformen

bring-together ist ein soziales Startup mit dem Sitz in Leipzig und entwickelt ein Online-Portal mit dem Ziel der Förderung von gemeinschaftlichen Lebens- und Wohnformen sowie die Stärkung nachhaltiger und solidarischer Handlungsprozesse in der Gesellschaft. Mit ihrem Vorhaben möchte das Gründerteam einen Beitrag in der Gesellschaft leisten, indem sie einen Lösungsansatz bieten, der fehlende Familienstrukturen erneuert und Menschen wieder in Gemeinschaftsdenken bringt. Die Gründer bringen über ihre Online-Plattform bring-together.de Menschen zusammen, die Lust auf Gemeinschaft haben und die das Wohnen und Leben revolutionieren wollen! Seit fast drei Jahren arbeitet das Gründerteam mit drei ehrenamtlichen…Mehr lesen
Leipziger Startup tex—lock entwickelt innovatives Fahrradschloss

Leipziger Startup tex—lock entwickelt innovatives Fahrradschloss

Leipzig freut sich seit Jahren über ungebrochen hohes Wachstum, darunter auch viele Kreative und einige Startups. Wo Leipzig leider auch immer noch weit vorne liegt: Kriminalität. Insbesondere Fahrraddiebstahl. Auf 100.000 Einwohner gerechnet werden in Leipzig jährlich um die 1300 Räder entwendet. tex—lock: das Fahrradschloss aus intelligentem Textil Egal ob Rahmenschloss, Bügelschloss, Kettenschloss oder Faltschloss. Keine der Methoden zur Sicherung schützt hunderprozentig vor Fahrraddiebstahl. Und meist gilt auch die Faustregel: je sicherer das Schloss, desto schwerer. Diesem Problem widmet sich jetzt das Leipziger Startup tex—lock. Feuerfest, schnittfest, keine Kratzer und kein Klappern Das Schloss soll schnitt- und…Mehr lesen
Erste Schritte in der Digitalisierung mit Reise-Workshop
DRP Modell von QUANTIC Digital und Fraunhofer Institut IVI.

Erste Schritte in der Digitalisierung mit Reise-Workshop

Langsam kommt auch in kleinen und mittleren Unternehmen an, dass Digitalisierung auf Dauer mehr als ein Buzz-Word bleibt. Unternehmer in jeder Branche müssen sich fragen, ob ihr Geschäftsmodell und die Strategie auch in Zukunft Erfolg verspricht. Digitalisierung in Projekten, nicht im Alltag Werden die ersten Schritte nicht in einem festgesteckten Rahmen angegangen, fehlt vor allem die Möglichkeit der Evaluation. Niemand muss eine Schlacht aus Kennzahlen und Statistiken führen. Aber die Effizienz eingeführter Maßnahmen sollte ausgewertet werden können. Mittelständler mögen besonders durch knappere Ressourcen benachteiligt sein. Aber gerade hier kann Digitalisierung die Wettbewerbsposition verbessern, indem schnellere…Mehr lesen
Online-Umfrage zur Digitalisierung der Unternehmensberatung

Online-Umfrage zur Digitalisierung der Unternehmensberatung

Es wird beinahe zum Mantra, so wiederholt hört man aus Unternehmerkreisen und in Fachmedien, wie bedeutend die Digitalisierung ist. In fast allen Branchen und hauptsächlich in Bezug auf Neuanwerbung, Bindung oder Austausch mit ihren Kunden wollen Unternehmen verstärkt auf digitale Technologien setzen. Wieso Digitalisierung? Wieso nicht? Häufigste Hindernisse, dies nicht zu forcieren, sind fehlende Mittel, fehlendes Know-How und fehlendes Personal. Zudem bremst viele die Unsicherheit, ob sich der Schritt zur Innovation auch bezahlt macht. Eine berechtigte Frage, denn mit Sicherheit ist nicht digital = automatisch besser. Aber nicht nur können Abläufe optimiert und neue Kunden gewonnen werden. Sich mit…Mehr lesen
„Crowd-Design“ – Open Innovation in der Praxis

„Crowd-Design“ – Open Innovation in der Praxis

Hier im Blog sprechen wir häufig über offene Kommunikation und dem Nutzen von Kontakten. An dieser Stelle berichten wir gerne, wie das jeweilige Netzwerk in die Umstrukturierungsprozesse Ihres Unternehmens mit eingebunden werden kann. Neue Impulse mit einer neuen Corporate Identity (CI) Die heutige CI der FREIEN WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG wurde Anfang 2015 generalüberholt,  um optisch und sprachlich zeitgemäß aufzutreten. Im Mittelpunkt stand der Relaunch der Webseite, zusätzlich wurden Geschäftspapiere und Co. überarbeitet und die Kommunikation vereinheitlicht. Anstelle einer externen Agentur konnten wir von der Bestandsaufnahme bis zum fertigen Design inhouse arbeiten. Die Vorteile: kurze Wege, Kenntnis der Unternehmenskultur und niedriger…Mehr lesen
Kontakte knüpfen und nutzen – Basics für erfolgreiches Netzwerken
Das Social Impact Lab fördert Sozialunternehmen. Foto: 28. Unternehmerstammtisch Leipziger Westen

Kontakte knüpfen und nutzen – Basics für erfolgreiches Netzwerken

Social Media, Networking-Events, Business-Speeddating: Vernetzt zu sein ist alles?! Privat und geschäftlich gehen wir immer mehr Beziehungen in sozialen Netzwerken ein. Besonders auf Sie als Unternehmer ist der Druck groß die Vielfalt an Vernetzungsmöglichkeiten auch zu nutzen - wer gilt schon gerne als Fortschrittsverweigerer? Aber macht das Sinn? Bringen mehr Kontakte mehr Erfolg? Einige Hinweise aus der Erfahrung als Netzwerkveranstalter erleichtern den Einstieg ins aktive Netzwerken: Motive klären und Ziele festlegen Jedes Unternehmen befindet sich mit seinen Kunden, Lieferanten, Mitarbeitern, Partnern oder Konkurrenten in sozialen Netzwerken. Wozu also Netzwerkveranstaltungen besuchen und Businessnetzwerke durchforsten? Die Antwort lautet schlicht: gut…Mehr lesen
„Sächsische Meilensteine“ werden 2016 an Unternehmer mit gelungener Betriebsübergabe vergeben

„Sächsische Meilensteine“ werden 2016 an Unternehmer mit gelungener Betriebsübergabe vergeben

Bis zum 01. September 2016 können sich interessierte Unternehmensnachfolger für den „Sächsischen Meilenstein 2016“ bewerben. Der Preis für erfolgreiche Unternehmensnachfolge richtet sich an kleine und mittlere Unternehmen (KMU) aus Sachsen. „Wir suchen mutige und engagierte Unternehmer, die in den Jahren 2011 bis 2015 erfolgreich eine Nachfolgeregelung umgesetzt haben“ erklärt Markus H. Michalow, Geschäftsführer der BBS/MBG. Unter der Schirmherrschaft des Sächsischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr (SMWA) vergeben die Bürgschaftsbank Sachsen (BBS) und die Mittelständische Beteiligungsgesellschaft Sachsen (MBG) den Meilenstein zum sechsten Mal in Folge. Die feierliche Preisverleihung findet am 8. November 2016 in…Mehr lesen
Umfeld für Unternehmensfinanzierungen wird schwieriger
Finanzierung überprüfen auf kmu-berater.de

Umfeld für Unternehmensfinanzierungen wird schwieriger

Selbst-Check für Unternehmen zur Finanzierungs- und Banken-Situation "Hintergrund ist das sich deutlich verändernde Umfeld für die Finanzierung kleiner und mittlerer Unternehmen (KMU). Bei Sparkassen und Banken sinken die Erträge, Filialen werden geschlossen, Kosten gespart. Eine weitere Folge dieser Entwicklung in den kommenden Jahren: Im Kreditgeschäft mit Unternehmen werden Banken und Sparkassen (noch) vorsichtiger werden. Dies wird vor allem die Unternehmen mit mittlerer Bonität – also die Mehrheit der Unternehmen – treffen. Die Auswertungen des letztjährigen "KMU-Banken-Barometer 2015" zeigen leider im Vergleich zu 2014 überwiegend schlechtere Ergebnisse: In der Summe hat sich die Zusammenarbeit zwischen…Mehr lesen
HTWK-Arbeitsgruppe für Embedded Systeme arbeitet eng mit Leipziger Unternehmensnetzwerken zusammen
Dr.-Ing. Gerold Bausch, Mirco Fuchs und Frank Basten (v.l.n.r.)

HTWK-Arbeitsgruppe für Embedded Systeme arbeitet eng mit Leipziger Unternehmensnetzwerken zusammen

Die HTWK Leipzig - Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur - setzt beim Thema "Internet der Dinge bzw. Wirtschaft 4.0" verstärkt auf die Zusammenarbeit mit Unternehmernetzwerken rund um Leipzig. Den Ansatz von Verschmelzung zwischen Forschung und Wirtschaft verfolgt die Forschergruppe um Prof. Matthias Sturm, wenn sie gezielt mit kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) aus der Region kooperiert. Die Ideen und Kontakte entstehen u.a. in der Zusammenarbeit mit Netzwerken, wie dem Unternehmerstammtisch Leipziger Westen, bei dem Gründer und KMU zu digitalen Strategien von der Freien Wirtschaftsförderung Frank Basten begleitet werden. Die Forscher der HTWK Leipzig…Mehr lesen
Studie zu den digitalen Fähigkeiten der Unternehmen und Startups

Studie zu den digitalen Fähigkeiten der Unternehmen und Startups

Zusammen mit dem Fraunhofer IVI Institut führt die QUANTIC Academy eine Studie zu den digitalen Fähigkeiten von Unternehmen durch. Der digitale Wandel fordert den Unternehmen eine digitale Kundenorientierung und neue Geschäftsmodelle ab. Die Studie untersucht wie Unternehmen die digitale Transformation meistern. Ziel ist es, vorhandene Potentiale und Herausforderungen der deutschen Unternehmen zu identifizieren. Nehmen Sie jetzt an der Studie teil und erhalten Sie im Anschluss die Ergebnisse kostenlos per E-Mail. Um direkt zum Onlinefragebogen zu gelangen, klicken Sie bitte hier: quantic-academy.de/swot-digitale-startups. Weitere Informationen zu der Studie, den Teilnahmemöglichkeiten sowie zur QUANTIC Academy finden Sie unter www.quantic-digital.de.Mehr lesen
  • 1
  • 2