Speziell für Gründer und Selbständige: Das 5. Innovationsnetzwerk Leipziger Westen
Gründer, Freiberufler und Selbständige gesucht

Speziell für Gründer und Selbständige: Das 5. Innovationsnetzwerk Leipziger Westen

Mit dem Innovationsnetzwerk Leipziger Westen bieten wir seit Anfang des Jahres Unternehmen aus dem Leipziger Westen die Möglichkeit, sich in geschütztem Rahmen mit Gleichgesinnten ganz konkret über das eigene Unternehmen auszutauschen. (Vor-)Existenzgründer oder freiberuflich Selbständig? Bei der nächsten Veranstaltung am 25. September 2017 von 14 bis 20 Uhr möchten wir speziell diejenigen zusammen bringen, die noch am Beginn oder sogar vor Beginn ihrer unternehmerischen Tätigkeit stehen. Dazu gehören auch Freiberufler und Selbständige, die ihre freischaffende Arbeit womöglich weiter ausbauen oder umstrukturieren wollen. Sie möchten mit ihrer Geschäftsidee loslegen und können Input gebrauchen Sie…Mehr lesen
40. Unternehmerstammtisch Leipziger Westen bei rosentreter – manufaktur für modedesign
Frank Basten, Manuel Bär, Sandra Jahn und Dieter Maus (v.l.n.r.)

40. Unternehmerstammtisch Leipziger Westen bei rosentreter – manufaktur für modedesign

Das 40. Jubiläum des Unternehmerstammtisch Leipziger Westen wurde im Modeatelier rosentreter bei Sandra Jahn gefeiert. Die Designerin ist seit Jahren Teil des Netzwerks und lud zum ersten Mal in die Räumlichkeiten im hinteren Teil des Westwerks auf der Karl-Heine-Straße. Mit der Entwicklung Schritt halten im Leipziger Westen Den anwesenden Unternehmern erzählte sie, wie sie zur Gründung ihres Modelabels "rosentreter modedesign" kam und welche Hürden bislang zu meistern waren. Dazu gehört auch, dass seit Anfang des Jahres eine deutlich höhere Miete erwirtschaftet werden muss. Zur Zeit ist das aufgrund eines vollen Auftragsbuchs machbar, aber…Mehr lesen
Neues Zentrum für Stadtentwicklung in der alten Glasfabrik
Die Glasfabrik in Leutzsch. Foto: Manuel Emmelmann

Neues Zentrum für Stadtentwicklung in der alten Glasfabrik

An der Franz-Flemming-Straße in Leipzig haben mehrere ehemalige Industriegebäude wieder Nutzer gefunden. Der Schwerpunkt der neuen Mieter liegt in der Mischung aus Kunst und Kreativwirtschaft. Mit der Glasfabrik kommt nun ein Ort mit der Ausrichtung auf Stadtentwicklungsthemen hinzu. "Initiiert von ansässigen Kulturschaffenden und den neuen Eigentümern ist vorgesehen einen gemeinschaftlich genutzten Standort zu entwickeln, der auf vielfältige Weise künstlerische wie wissenschaftliche Aktivitäten ermöglicht", schreiben die Macher auf der Webseite. Gefördert von Stadt Leipzig, Kulturstiftung des Landes Sachsen und Fonds Soziokultur sind die zwei Vereine D21 (Kunst) und Octagon (Architektur) aus dem Leipziger Westen federführend.…Mehr lesen
Einladung zum 40. Unternehmerstammtisch Leipziger Westen bei Rosentreter Modedesign

Einladung zum 40. Unternehmerstammtisch Leipziger Westen bei Rosentreter Modedesign

Zum 40. Mal treffen sich die Teilnehmer des Unternehmerstammtisch Leipziger Westen. Das Jubiläum werden wir bei Sandra Jahns modeatelier rosentreter feiern. Die Modedesignerin ist seit vierzehn Jahren im Leipziger Westen und seit zehn Jahren in den Räumlichkeiten im Westwerk beheimatet. Der Stil ihrer maßgefertigten Kleidung und Accessoires erinnert an die wieder modernen 50er-Jahre. In ihrem Atelier/Showroom werden wir mehr über ihren Werdegang, ihre Verbindungen zum Quartier und die nähere Zukunft erfahren. Außerdem freuen wir uns auf die neue Kollektion. Individuelle Mode aus dem Leipziger Westen Nahtlos knüpft Manuel Bär dort an, wo die beliebten Tweed-Knickerbocker aufhören:…Mehr lesen
Studie prophezeit urbaner Vernetzung rasantes Wachstum

Studie prophezeit urbaner Vernetzung rasantes Wachstum

Nach lahmem Start in die Digitalisierung stehen Deutschlands Städte laut einer neuen Studie vor einem großen Vernetzungsschub. Die Umsätze der IT-Unternehmen mit kommunalen Dienstleistungen würden sich von derzeit geschätzt 20 auf knapp 44 Milliarden Euro bis zum Jahr 2022 mehr als verdoppeln, sagt eine am Donnerstag veröffentlichte Studie der Unternehmensberatung Arthur D. Little und des Internet-Branchenverbands eco voraus. Kommunale Digitalisierung schreitet voran Die neuen IT-Dienstleistungen für Kommunen beinhalten demnach unter anderem die Umstellung der Stadtverwaltungen auf Behördenverkehr via App und Internet, digitale Verkehrslenkung, Gesundheitswesen, Energieversorgung, Gebäudeautomatisierung und Tourismus. In der IT-Branche ist "Smart City"…Mehr lesen
Unternehmerfrauen gefragt beim Sächsischen Gründerinnenpreis 2018

Unternehmerfrauen gefragt beim Sächsischen Gründerinnenpreis 2018

Gründungsklima für Frauen wird besser Knapp acht Prozent aller erwerbstätigen Frauen in Sachsen sind selbstständig. Zum Vergleich: Bei Männern beträgt die Quote 13 Prozent. Damit liegt Sachsen leicht über dem bundesweiten Durchschnitt, aber die Zahlen zeigen, dass es hier noch Luft nach oben gibt. Denn sicherlich gibt es viele Frauen, die gute Geschäftsideen haben, aber den Schritt in die Selbstständigkeit aus unterschiedlichen Gründen scheuen. Um die Unsicherheiten auf dem Weg in die Selbstständigkeit zu beseitigen und das Gründungsklima aktiv zu verbessern, gibt es in Sachsen zahlreiche Gründungsinitiativen und Ansprechpartner. Auch die FREIE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG…Mehr lesen
Fachtagung „Digitalisierung im kommunalen Raum“

Fachtagung „Digitalisierung im kommunalen Raum“

Unternehmen müssen sich stets fragen, wie der Markt, der Kunde, das Produkt der Zukunft aussieht. Ohne Innovation lässt man Chancen liegen, Neues zu entdecken oder auch Probleme besser zu lösen. Jeffrey Seeck, Geschäftsführer der seecon Ingenieure, hatte beim letzten Unternehmerstammtisch schon durchblicken lassen, in der Hinsicht aktiv voranzugehen. Obwohl, oder gerade weil die Bauindustrie noch vergleichsweise wenig durch die Digitalisierung erschüttert ist "müssen wir im Grunde ein Büro gründen, das uns selbst disruptiert", so der Vorschlag, um in der Entwicklung vorne zu bleiben. seecon lädt zur Diskussion über Digitalisierung Smart-City-Ansätze wie das laufende Großprojekt…Mehr lesen
Auf der sicheren Seite! Userfreundlich und googleoptimiert durch SSL und Wordfence

Auf der sicheren Seite! Userfreundlich und googleoptimiert durch SSL und Wordfence

Erst vor kurzem hatte Steffen Peschel beim 38. Unternehmerstammtisch Leipziger Westen die Sicherheit von Unternehmenswebsites in Bezug auf das allseits beliebte WordPress thematisiert. In den vergangenen Tagen haben wir selbst einige Veränderungen an unserer Website vorgenommen. Hauptsächlich betrifft dies die Umstellung aller Verbindungen unseres Webservers zu Ihnen, die jetzt SSL-verschlüsselt sind. Das hat uns Zeit und Nerven gekostet, doch es gab gute Gründe. Wir nehmen es zum Anlass, aus eigener Sicht von unseren Überlegungen zu berichten. Server-Shutdown durch Spamschleuder Grund dafür, die technischen Sicherheitsvorkehrungen zu überarbeiten, waren einige Meldungen seitens unseres Webhosters von…Mehr lesen
Kooperation „Schöne Aussicht“ mit Universität, HTWK und Stadt Leipzig geht in die dritte Runde

Kooperation „Schöne Aussicht“ mit Universität, HTWK und Stadt Leipzig geht in die dritte Runde

Bereits zum dritten Mal konnte die FREIE WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG den erfolgreichen Abschluss des umfangreichen Kooperationsprojekts "Schöne Aussicht" mit zahlreichen Akteuren der Stadtentwicklung feiern. Fünf studentische Projektgruppen hatten ein Jahr lang auf den Aktionstag "Real.Labor" auf der Georg-Schumann-Straße hingearbeitet. Ein weiteres Mal führten sie die Ideen ihrer Vorgänger fort und trugen auch der Entwicklung auf der Magistrale Rechnung. In diesem Jahr lief ein Großteil der Koordination über das neu eingesetzte Management Möckern in Aktion, Claudia Richardt und Niklas Spiegel. Mit dem Schwerpunkt auf nur einen Stadtteil und dessen besondere soziale Lage konzentrierten sich auch die…Mehr lesen
39. Unternehmerstammtisch Leipziger Westen bei seecon Ingenieure GmbH
Frank Basten, Suse Brand, Alexandra Baum, Jeffrey Seeck (v.l.n.r.)

39. Unternehmerstammtisch Leipziger Westen bei seecon Ingenieure GmbH

Das erste, was einem in der dritten Etage der Halle 14 in der Leipziger Baumwollspinnerei ins Auge fällt, ist eine riesige, achterbahnartige Holzrampe mit abschussbereitem Fahrrad. Als Besucher der Ingenieure von seecon leuchtet einem das starke Bild sofort ein: Hier entsteht neues, und hier wird angepackt. Nur ist die Installation an Ort und Stelle schon einiges älter, als der Umzug von Jeffrey Seecks Familienunternehmen in die Spinnerei her ist. Aus der Krise wurde eine Erfolgsgeschichte Beim 39. Unternehmerstammtisch Leipziger Westen brachte der Geschäftsführer von seecon Ingenieure den knapp 40 anwesenden Gästen die turbulente…Mehr lesen
Zweite Ausgabe des Straßenfest BoHei & Tamtam im Leipziger Westen
Foto: bohei & tamtam

Zweite Ausgabe des Straßenfest BoHei & Tamtam im Leipziger Westen

Zehn Jahre lang organisierte der Westbesuch e.V. das gleichnamige Kunst- und Kulturfest auf der Karl-Heine-Straße und förderte damit aktiv eine lebendige Stadtteilentwicklung. Der Leipziger Westen hat sich seitdem spürbar verändert, was die Veranstalter im letzten Jahr dazu bewog, den Rahmen etwas zu verkleinern und zum Bürgerbahnhof Plagwitz umzusiedeln. Neues Straßenfest mit verändertem Schwerpunkt In die Lücke, die das Fest auf der Magistrale hinterlässt, stößt nun zum zweiten Mal das BoHei & Tamtam. Vor über einem Jahr stellte Eucaris Guillen auf dem 32. Unternehmerstammtisch im Stelzenhaus die Idee des neuen Straßenfests vor und lud die anwesenden Unternehmer zur Beteiligung ein.…Mehr lesen
Einladung zum 39. Unternehmerstammtisch Leipziger Westen bei seecon Ingenieure GmbH
seecon Ingenieure GmbH

Einladung zum 39. Unternehmerstammtisch Leipziger Westen bei seecon Ingenieure GmbH

Der 39. Unternehmerstammtisch findet in der Baumwollspinnerei in Plagwitz statt. Neben Ateliers und Galerien beherbergt das ehemalige Industriegelände auch Unternehmen wie die seecon Ingenieure. Jeffrey Seeck wird die beispielhafte Entwicklung seines Ingenieurbüros rekapitulieren - nach mittlerweile 12 Jahren beschäftigt seine Firma rund 50 Mitarbeiter am Hauptsitz in der Leipziger Baumwollspinnerei. In den fünf Fachbereichen Energie, Stadt und Land, Wasserbau, Infrastruktur und Umwelt ist das Unternehmen mit Dependancen in Berlin, Dresden und Halle interdisziplinär aufgestellt. Wir erfahren, wie sich die Firma seit Gründung entwickelt hat, welche Projekte aktuell interessant sind und wo die Reise in Zukunft hingehen könnte.…Mehr lesen
38. Unternehmerstammtisch Leipziger Westen bei Siemens Compressor Systems GmbH
Steffen Peschel, Frank Basten, Jana Leschner und Murat Aslandag (v.l.n.r.)

38. Unternehmerstammtisch Leipziger Westen bei Siemens Compressor Systems GmbH

Mit der Siemens Compressor Systems GmbH an der Klingenstraße in Plagwitz ist ein Stück traditionsreicher Industrie mit globalem Wirkungsgrad im Leipziger Westen ansässig. Für die Teilnehmer des 38. Unternehmerstammtisches war es daher besonders interessant, einmal hinter die Kulissen schauen zu dürfen. Auch durch die hohen Sicherheitsstandards gilt das Leipziger Tochterunternehmen des Industrieriesen als "Black Box".  Dabei kommen diese bei der Fertigung und Montage des Turboverdichters vor allem der Belegschaft zu Gute: seit über zweieinhalb Jahren ist der Standort unfallfrei! Von der Gründung 1898 bis zur Siemens-Tochter 2017 Geschäftsführer und Werksleiter Murat Aslandag zeigte in einem Vortrag, wie…Mehr lesen
18. Gründer- und Unternehmertreff im „Werkcafé Leipzig“

18. Gründer- und Unternehmertreff im „Werkcafé Leipzig“

Die 18. Auflage des Gründer- und Unternehmertreffs Georg-Schumann-Straße fand dieses Mal im Werkcafé Leipzig statt. Die Betreiber Kinga Dory und Andres Lajtavary zeigten sich als engagierte Gastgeber, die jederzeit für eine angenehme Atmosphäre für ihre Gäste sorgen, und mit viel unternehmerischen und gastronomischen Know How das Werkcafé Leipzig zu einem der vielen Highlights im Umfeld der Georg-Schumann-Straße machen. Ein weiterer Schwerpunkt des 18.Gründer- und Unternehmertreffs war auch die Vorstellung des mittlerweile dritten Kooperationsprojekts zwischen Universität Leipzig, HTWK Leipzig, Stadt Leipzig und Magistralenmanagement Georg-Schumann-Straße, dass unter dem Titel “ ReaL.L – vom Reallabor zu…Mehr lesen
Kooperationsprojekt #3 zwischen Uni-Leipzig, HTWK und Magistralenmanagement Georg-Schumann-Straße

Kooperationsprojekt #3 zwischen Uni-Leipzig, HTWK und Magistralenmanagement Georg-Schumann-Straße

Zum Auftakt eines Kooperationsprojektes der Universität Leipzig, HTWK Leipzig und Magistralenmanagement Georg-Schumann-Straße fanden sich heute ca. 80 Studenten im Infozentrum ein. Die bereits dritte Auflage der Kooperation hat den Titel „ReaL.L – vom Reallabor zu nachhaltigen Lösungen“, informiert Dr. Tanja Korzer  von der Universität Leipzig: „Im Zentrum aller Projekte steht die Frage: Wie können multiprofessionelle Teams in der stadträumlichen Projektarbeit zu nachhaltigen Lösungen kommen?“ Die Studenten-Teams kommen von Institut für Stadtentwicklung und Bauwirtschaft und dem Institut für Wirtschaftspädagogik der Universität Leipzig, sowie der Fakultät Architektur und Sozialarbeitswissenschaft / Schwerpunkt Sozialer Raum der HTWK…Mehr lesen
Einladung zum 38. Unternehmerstammtisch Leipziger Westen bei Siemens Compressor Systems GmbH

Einladung zum 38. Unternehmerstammtisch Leipziger Westen bei Siemens Compressor Systems GmbH

An der Plagwitzer Klingenstraße haben wir die Gelegenheit, mehr über die Geschichte des alteingesessenen Tochterunternehmens der Siemens AG zu erfahren. Geschäftsführer und Werksleiter Murat Aslandag wird von der Gründung im ehemaligen Ingenieurbüro an der Aurelienstraße bis zum Tagesgeschäft wissenswertes über die Industriegröße erzählen. Dabei stehen auch die Kernkompetenzen rund um die Produktion des Turboverdichters im Mittelpunkt. Das für den Leipziger Westen einzigartige Unternehmen möchte sich an diesem Abend dem Publikum des Unternehmerstammtischs öffnen und auch über die Rolle der Unternehmen im Quartier diskutieren. Anschließend werden wir in einem Impulsvortrag von Steffen Peschel mehr über den…Mehr lesen