40. Unternehmerstammtisch Leipziger Westen bei rosentreter – manufaktur für modedesign Frank Basten, Manuel Bär, Sandra Jahn und Dieter Maus (v.l.n.r.)

Kurzinfo zur Veranstaltung

Datum

04.09.2017 um 18:30 Uhr

Titel

Handgefertigte Unikate – Der Leipziger Westen nimmt Maß

Ort

Karl-Heine-Straße 93
04229 Leipzig
Industriegelände Westwerk


Gastgeber

modeatelier rosentreter
Sandra Jahn

rosentreter-modedesign.de

Moderation
Frank Basten

Themen

 

  1. Vorstellung des Gastgebers Sandra Jahn, modeatelier rosentreter Werdegang und Ausblick, Präsentation der neuen Kollektion
  2. Vortrag Manuel Bär, Maßschuhe handgefertigt Werdegang und Ausblick, Feedback zum Produkt
  3. Vortrag Dieter Maus, Kulturleben Leipzig „Kultur ist zu wertvoll, um Plätze frei zu lassen.“
  4. Netzwerken & Beziehungen knüpfen

 

Das 40. Jubiläum des Unternehmerstammtisch Leipziger Westen wurde im Modeatelier rosentreter bei Sandra Jahn gefeiert. Die Designerin ist seit Jahren Teil des Netzwerks und lud zum ersten Mal in die Räumlichkeiten im hinteren Teil des Westwerks auf der Karl-Heine-Straße.

Mit der Entwicklung Schritt halten im Leipziger Westen

Den anwesenden Unternehmern erzählte sie, wie sie zur Gründung ihres Modelabels „rosentreter modedesign“ kam und welche Hürden bislang zu meistern waren. Dazu gehört auch, dass seit Anfang des Jahres eine deutlich höhere Miete erwirtschaftet werden muss. Zur Zeit ist das aufgrund eines vollen Auftragsbuchs machbar, aber nicht alle Gewerbetreibenden in Plagwitz wachsen mit derselben Dynamik des Viertels. Mit ihrer Manufaktur gehört sie zu den langjährigen Mietern des Gewerbe- und Kulturzentrums, das zuletzt häufiger im Zentrum der Diskussion um Verdrängung stand. Für die fernere Zukunft ist durchaus eine Erweiterung der Produktion angedacht.

Treue Kundschaft belohnt Maßarbeit auf lange Sicht

Ihre Kollektion hat sie bereits erweitert, indem sie mit Schuhmacher Manuel Bär kooperiert. Der ausgebildete orthopädische Schuhtechniker sitzt seit einem Jahr mit seiner Werkstatt und Showroom an der Georg-Schwarz-Straße. Mit seinem Faible fürs Fahrrad hat sich der Schuhdesigner zunächst auf maßgefertigte Radschuhe spezialisiert, die er dem Publikum präsentierte. Außerdem bekommt man Accessoires rund ums Leder wie Fahrradgriffe und Sattel. In seinem Kurzvortrag bekam man einen guten Eindruck, wie wichtig das Vertrauen in das eigene Produkt und der Austausch mit Kollegen ist. „Bär“ ist sich sicher, dass Handarbeit, Qualität und Service auf lange Sicht belohnt werden. Zur Zeit arbeitet er deswegen vor allem daran, seinen Namen und seine Marke zu verbreiten.

Dieter Maus von KulturLeben Leipzig warb anschließend um Unterstützung für das ehrenamtliche Engagement seiner Initiative. Wer sich Eintrittskarten für Kulturangebote wie Konzerte, Theater und Co. nicht leisten kann, kann von KulturLeben unterstützt werden. Gewandhaus, Arena, Oper und andere Veranstalter nehmen am Programm teil und stellen Tickets kostenlos zur Verfügung.

Statements der Teilnehmer

„Der Unternehmerstammtisch Leipziger Westen – alles kreative, junge Menschen, die etwas bewegen wollen und Mut zum Unternehmertum haben! Und genau solche Leute suche ich als Nachfolge für mein Küchenstudio: ein bereits seit über 20 Jahren etabliertes Geschäftsmodell, das ich gerne übergeben möchte. Spaß an Inneneinrichtung, Kreativität und Anerkennung seitens der Kunden sind garantiert.“

Birgit Günther
LEIPZIGER KÜCHENSTUDIO
leipziger-kuechenstudio.de


„Ich bin dabei, mich nach einem neuen Standort für unser Unternehmen umzusehen – vielleicht werden wir uns in Richtung Leipziger Westen orientieren. Der Unternehmerstammtisch gab mir eine gute Gelegenheit, hier vor Ort die Situation kennenzulernen und mit zu bekommen, wie die Leute hier so ticken und was hier unternehmerisch passiert. Es hat Spaß gemacht von den wertvollen Erfahrungen der Kollegen zu hören und auch selbst etwas ins Netzwerk einzubringen.“

David Guttmann
Computer Leipzig
computer-leipzig.de


„Heute Abend war es spannend mitzubekommen, wie andere ihr Business gestalten – handwerklich und unternehmerisch. Hier im Leipziger Westen gibt es eine unglaublich junge und bunte Szene – offen, innovativ, kollegial und kooperativ. Sich ganz informell begegnen zu können und dabei ähnliche unternehmerische Probleme zu diskutieren und gemeinsam Anknüpfungspunkte zu finden, macht Mut für das eigene Schaffen!“

Maxi Lasheras
Marillon – Atelier Leipzig
Maßanfertigungen für Damen, Herren und Kinder Konzertkleidung für Künstler
marillon.de
Schneewitter Kulturkonzepte
schneewitter.de


„Gleichgesinnte zu treffen, die ähnliche Ziele haben, kann einen auf neue Ideen bringen und neue Lösungswege erschließen. Das Networking ist schon enorm wichtig. Heute Abend haben sich durch Gespräche interessante Aspekte für mein eigenes Geschäftsmodell ergeben – das hätte ich gar nicht erwartet!“

Manuel Baer
BAER – Maßschuhe handgefertigt
massschuhe-handgefertigt.de

Impressionen

Schlagworte: ,

Von Moritz Schefers

Moritz Schefers ist Kommunikations-wissenschaftler und Medienstratege. Themenschwerpunkte hier im Blog: Marketing und Kommunikation.