40. Unternehmerstammtisch Leipziger Westen bei rosentreter – manufaktur für modedesign Frank Basten, Manuel Bär, Sandra Jahn und Dieter Maus (v.l.n.r.)

Kurzinfo zur Veranstaltung

Datum

04.09.2017 um 18:30 Uhr

Titel

Handgefertigte Unikate – Der Leipziger Westen nimmt Maß

Ort

Karl-Heine-Straße 93
04229 Leipzig
Industriegelände Westwerk


Gastgeber

modeatelier rosentreter
Sandra Jahn

rosentreter-modedesign.de

Moderation
Frank Basten

Themen

 

  1. Vorstellung des Gastgebers
    Sandra Jahn, modeatelier rosentreter
    Werdegang und Ausblick, Präsentation der neuen Kollektion
  2. Vortrag
    Manuel Bär, Maßschuhe handgefertigt
    Werdegang und Ausblick, Feedback zum Produkt
  3. Vortrag
    Dieter Maus, Kulturleben Leipzig
    „Kultur ist zu wertvoll, um Plätze frei zu lassen.“
  4. Netzwerken & Beziehungen knüpfen

 

Das 40. Jubi­lä­um des Unter­neh­mer­stamm­tisch Leip­zi­ger Wes­ten wur­de im Mode­ate­lier rosen­tre­ter bei San­dra Jahn gefei­ert. Die Desi­gne­rin ist seit Jah­ren Teil des Netz­werks und lud zum ers­ten Mal in die Räum­lich­kei­ten im hin­te­ren Teil des West­werks auf der Karl-Heine-Straße.

Mit der Entwicklung Schritt halten im Leipziger Westen

Den anwe­sen­den Unter­neh­mern erzähl­te sie, wie sie zur Grün­dung ihres Mode­la­bels „rosen­tre­ter mode­de­sign“ kam und wel­che Hür­den bis­lang zu meis­tern waren. Dazu gehört auch, dass seit Anfang des Jah­res eine deut­lich höhe­re Mie­te erwirt­schaf­tet wer­den muss. Zur Zeit ist das auf­grund eines vol­len Auf­trags­buchs mach­bar, aber nicht alle Gewer­be­trei­ben­den in Plag­witz wach­sen mit der­sel­ben Dyna­mik des Vier­tels. Mit ihrer Manu­fak­tur gehört sie zu den lang­jäh­ri­gen Mie­tern des Gewer­be- und Kul­tur­zen­trums, das zuletzt häu­fi­ger im Zen­trum der Dis­kus­si­on um Ver­drän­gung stand. Für die fer­ne­re Zukunft ist durch­aus eine Erwei­te­rung der Pro­duk­ti­on angedacht.

Treue Kundschaft belohnt Maßarbeit auf lange Sicht

Ihre Kol­lek­ti­on hat sie bereits erwei­tert, indem sie mit Schuh­ma­cher Manu­el Bär koope­riert. Der aus­ge­bil­de­te ortho­pä­di­sche Schuh­tech­ni­ker sitzt seit einem Jahr mit sei­ner Werk­statt und Show­room an der Georg-Schwarz-Stra­ße. Mit sei­nem Fai­ble fürs Fahr­rad hat sich der Schuh­de­si­gner zunächst auf maß­ge­fer­tig­te Rad­schu­he spe­zia­li­siert, die er dem Publi­kum prä­sen­tier­te. Außer­dem bekommt man Acces­soires rund ums Leder wie Fahr­rad­grif­fe und Sat­tel. In sei­nem Kurz­vor­trag bekam man einen guten Ein­druck, wie wich­tig das Ver­trau­en in das eige­ne Pro­dukt und der Aus­tausch mit Kol­le­gen ist. „Bär“ ist sich sicher, dass Hand­ar­beit, Qua­li­tät und Ser­vice auf lan­ge Sicht belohnt wer­den. Zur Zeit arbei­tet er des­we­gen vor allem dar­an, sei­nen Namen und sei­ne Mar­ke zu verbreiten.

Die­ter Maus von Kul­tur­Le­ben Leip­zig warb anschlie­ßend um Unter­stüt­zung für das ehren­amt­li­che Enga­ge­ment sei­ner Initia­ti­ve. Wer sich Ein­tritts­kar­ten für Kul­tur­ange­bo­te wie Kon­zer­te, Thea­ter und Co. nicht leis­ten kann, kann von Kul­tur­Le­ben unter­stützt wer­den. Gewand­haus, Are­na, Oper und ande­re Ver­an­stal­ter neh­men am Pro­gramm teil und stel­len Tickets kos­ten­los zur Verfügung.

Statements der Teilnehmer

„Der Unter­neh­mer­stamm­tisch Leip­zi­ger Wes­ten – alles krea­ti­ve, jun­ge Men­schen, die etwas bewe­gen wol­len und Mut zum Unter­neh­mer­tum haben! Und genau sol­che Leu­te suche ich als Nach­fol­ge für mein Küchen­stu­dio: ein bereits seit über 20 Jah­ren eta­blier­tes Geschäfts­mo­dell, das ich ger­ne über­ge­ben möch­te. Spaß an Innen­ein­rich­tung, Krea­ti­vi­tät und Aner­ken­nung sei­tens der Kun­den sind garantiert.“

Bir­git Günther
LEIP­ZI­GER KÜCHENSTUDIO
leipziger-kuechenstudio.de


„Ich bin dabei, mich nach einem neu­en Stand­ort für unser Unter­neh­men umzu­se­hen – viel­leicht wer­den wir uns in Rich­tung Leip­zi­ger Wes­ten ori­en­tie­ren. Der Unter­neh­mer­stamm­tisch gab mir eine gute Gele­gen­heit, hier vor Ort die Situa­ti­on ken­nen­zu­ler­nen und mit zu bekom­men, wie die Leu­te hier so ticken und was hier unter­neh­me­risch pas­siert. Es hat Spaß gemacht von den wert­vol­len Erfah­run­gen der Kol­le­gen zu hören und auch selbst etwas ins Netz­werk einzubringen.“

David Gutt­mann
Com­pu­ter Leipzig
computer-leipzig.de


„Heu­te Abend war es span­nend mit­zu­be­kom­men, wie ande­re ihr Busi­ness gestal­ten – hand­werk­lich und unter­neh­me­risch. Hier im Leip­zi­ger Wes­ten gibt es eine unglaub­lich jun­ge und bun­te Sze­ne – offen, inno­va­tiv, kol­le­gi­al und koope­ra­tiv. Sich ganz infor­mell begeg­nen zu kön­nen und dabei ähn­li­che unter­neh­me­ri­sche Pro­ble­me zu dis­ku­tie­ren und gemein­sam Anknüp­fungs­punk­te zu fin­den, macht Mut für das eige­ne Schaffen!“

Maxi Las­he­ras
Maril­lon – Ate­lier Leipzig
Maß­an­fer­ti­gun­gen für Damen, Her­ren und Kin­der Kon­zert­klei­dung für Künstler
marillon.de
Schnee­wit­ter Kulturkonzepte
schneewitter.de


„Gleich­ge­sinn­te zu tref­fen, die ähn­li­che Zie­le haben, kann einen auf neue Ide­en brin­gen und neue Lösungs­we­ge erschlie­ßen. Das Net­wor­king ist schon enorm wich­tig. Heu­te Abend haben sich durch Gesprä­che inter­es­san­te Aspek­te für mein eige­nes Geschäfts­mo­dell erge­ben – das hät­te ich gar nicht erwartet!“

Manu­el Baer
BAER – Maß­schu­he handgefertigt
massschuhe-handgefertigt.de

Impressionen

Schlagworte: ,

Von Moritz Schefers

Moritz Schefers ist Kommunikations-wissenschaftler und Medienstratege. Themenschwerpunkte hier im Blog: Marketing und Kommunikation.